Home

   Aktuelles

   Einsätze

   Dienstplan

   Ehrungen

   Vorstand

   Fahrzeuge

   Jugendfeuerwehr

   Brandschutzerziehung
Kontakt
Hüpfburg

  Atemschutz

   Förderverein

   Archiv

   Gemeinde Ziethen

   Kontakt
 

 

Hohe Auszeichnung des Landes Schleswig-Holstein für die Feuerwehr Ziethen.

 

Am Freitag, 23.11.2012, wurde der Brandschutzerzieher der Feuerwehr Ziethen,

Oberlöschmeister Andreas Steinfath-Kuch,

mit den Dr. Erwin-Flaschel-Preis des Landes

 Schleswig-Holstein für herausragende Leistungen in

der Brandschutzerziehung ausgezeichnet.

Erstmalig geht die Auszeichnung für Brandschutzerziehung des Landes Schleswig-Holstein in den Kreis Herzogtum Lauenburg.

Der Brandschutzerzieher, Oberlöschmeister Andreas Steinfath-Kuch, wurde vom Landesbrandmeister Detlef Radtke in einer gemütlichen Feierstunde im Feuerwehrgerätehaus Ziethen, mit dem Dr. Erwin-Flaschel-Preis ausgezeichnet.

 

Seit 2006 betreibt Kamerad Steinfath-Kuch ideenreich die Brandschutzerziehung der Gemeindefeuerwehr Ziethen. Hierbei fing er mit kleinen Schritten an, mittlerweile gehören Schulen im Umland, Kindergärten, Seniorenheime und Betriebe zu seinem „Kundenstamm“.

Durch zielstrebig ausgerichtete Schulungen erreicht der Brandschutzerzieher Jung und Alt.

Selbst die Nachbargemeinden aus Mecklenburg-Vorpommern buchen „Steini“ mit Vorliebe für deren Schulen.

„Ihm ist diese Funktion in der Wehr Ziethen wie ein maßgeschneiderter Anzug auf den Leib geschnitten“, so Gemeindewehrführer Werner Rick.

In der Laudatio von Ilona Dudek, stellvertretende Landesvorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein, wurde Kamerad Steinfath-Kuch und sein Werdegang bis zur heutigen Auszeichnung mit dem Landespreis, mit dem Hohelied des Lobes bedacht.

„Das ist der richtige Mann am richtigen Platz“ bezeichnen auch die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Ziethen die engagierte Arbeit von ihrem Kameraden. 

Die Ausstattung der Brandschutzerziehung der Feuerwehr Ziethen reicht vom modernen Rauchhaus, über Notruftelefone bis hin zum Firetrainer und der Klappmaulpuppe Florentine. 

Unterstützung findet Kamerad Steinfath-Kuch jederzeit bei unseren Kameradinnen Jessica Jönnsen und Annika Zilian, die tatkräftig bei der Brandschutzerziehung unterstützen und dabei jede Menge Spaß haben.

„Alleine Brandschutzerziehung in der Größenordnung zu betreiben ist beinahe unmöglich“ so Steinfath-Kuch, man braucht die Unterstützung von interessierten Kameradinnen und Kameraden sowie der gesamten Wehr. 

Steinfath-Kuch erhielt für die mit 1250,- Euro dotierte Auszeichnung die Dr. Erwin-Flaschel-Preis Medaille.

Den Siegertitel teilt sich der Kamerad mit dem Brandschutzerzieher aus Lübeck-Travemünde, Kamerad Thomas von Rönn, welcher mit seinem Projekt „Schule am Meer“ ebenfalls die Fachjury überzeugen konnte.

750,- Euro erhielt die Ziethener Brandschutzerziehung, 500,- Euro gingen nach Travemünde. 

Abgerundet wurde die Feierstunde mit guten Gesprächen sowie zünftigem Schinkenbrot. 

Die Feuerwehr Ziethen dankt an dieser Stelle dem Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, hier insbesondere der Laudatorin Ilona Dudek sowie der auswählenden Fachjury für die Nominierung und Auszeichnung.

© Text: Feuerwehr Ziethen

© Fotos: Feuerwehr Ziethen, Christian Nimtz

November 2012 (JK)